0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Themen
Schule

Im Kindergarten, der Grundschule, der weiterführenden Schule und in der Universität lernt man nicht nur für gute Noten, sondern für das ganze Leben.

Hier schließt man Freundschaften, findet seinen späteren Beruf und reift zur Persönlichkeit. Gerne begleiten wir von Markenkoffer Sie auf diesem Weg – denn jede neue Station erfordert die richtige Tasche oder den richtigen Rucksack, ganz alters- und anforderungsabhängig.

Wir beraten Sie
KINDERGARTEN

Kindergarten: eine neue Welt für Ihr Kind.

Für Sie als Eltern ist es meist sehr emotional, wenn Ihr Kind auf einmal in den Kindergarten geht. Ihr Kind lernt dort eine ganz neue Welt kennen. Baut neben dem gemeinsamen Spielen zusätzliche Bezugspunkte auf und lernt neue Menschen kennen. Manchmal entstehen auch Freundschaften fürs ganze Leben, der Kindergarten erweitert einfach den Radius Ihres Kindes. Und wenn Sie Ihr Kind dreckig und müde aus der Kita abholen, wissen Sie, dass es einen guten Tag hatte!

Tierisch oder bunt:
Die richtige Tasche für den Kindergarten

Die Kindergartenrucksack ist die Vorstufe zum Schulranzen. In ihr kann Ihr Kind jeden Tag Frühstück, Getränke, Snacks, Spielzeug und Kleidung mitnehmen, die es im Laufe des Tages benötigt. Die Tasche sollte aber nicht nur praktisch sein, sie sollte auch Ihrem Kind gefallen – dann läuft die morgendliche Prozedur gleich viel reibungsloser.

Gut aufgehoben:
10 Tipps für eine unkomplizierte Eingewöhnung in den Kindergarten

Kindergarten Eingewöhnung: aufregend für Groß und Klein.

1. Sprechen Sie mit Ihrem Kind schon vor der Zeit der Eingewöhnung öfters über das Thema Kindergarten. Erzählen Sie Ihrem Kind, was es dort erwartet und wie schön die Zeit dort werden wird. Der Kindergarten sollte für das Kind keine negative Bedeutung haben, weil Mama und Papa arbeiten müssen, sondern zu etwas, worauf es sich freuen kann.

2. Sollte Ihr Kind schon etwas älter sein, dann raten wir Ihnen, den Rucksack oder die Tasche für den Kindergarten gemeinsam mit Ihrem Kind auszusuchen. Ebenso kann sich Ihr Kind eine passende Trinkflasche oder eine Frühstücksbox aussuchen, die es dann erst im Kindergarten verwenden darf. Das steigert die Vorfreude enorm.

3. Statten Sie der ausgewählten Einrichtung auch schon ab und zu einen Besuch ab, damit sich Ihr Kind an den Weg und die Lokalitäten ganz langsam gewöhnen kann. Sie könnten zum Beispiel ein befreundetes, älteres Kind ab und zu mit Ihrem Kind abholen.

4. Packen Sie Ihrem Kind sein Lieblingskuscheltier in die Kindergartentasche. So hat es auch in einer fremden Umgebung einen Gegenstand, der Vertrautheit vermittelt und es beruhigen kann.

5. Lassen Sie sich extrem viel Zeit bei der Eingewöhnung und planen Sie dementsprechend auch genug Zeit bei Ihrem Arbeitgeber ein. Kinder und ihre individuelle Eingewöhnungszeit sind nicht planbar – jedes Kind ist anders und Druck ist das Schlimmste, was Sie Ihrem Kind vermitteln können.

6. Basteln Sie mit Ihrem Kind ein Fotoalbum über die Zeit der Eingewöhnung. So freut es sich im Kindergarten tolle Fotos zu machen, um diese danach in ein Album zu kleben. Außerdem ist es eine tolle Erinnerung und auch eine Möglichkeit, entfernte Verwandte an dieser besonderen Zeit teilhaben zu lassen.

7. Die Eingewöhnung fällt meistens dem Kind leichter als dem Elternteil. Bereiten Sie sich schon vorher mental auf diese Zeit vor und lassen Sie Ihr Kind nicht merken, wie schwer Ihnen die Trennung fällt.

8. Sich wegschleichen im Kindergarten um einer tränenreichen Verabschiedung aus dem Weg zu gehen? Gar keine gute Idee. Denn dann erschrickt Ihr Kind, wenn Mama oder Papa auf einmal weg sind. Verabschieden Sie sich stattdessen kurz und knapp mit einem Ritual, z.B. einem Verabschiedungskuss.

9. Versuchen Sie, sich schon vor der Eingewöhnung öfters mal von Ihrem Kind zu trennen. Gerade wenn nur ein Elternteil die Hauptversorgung macht, ist es wichtig, dass man das Kind schon vorher etwas abnabelt. Oma und Opa sind, wenn sie in der Nähe sind, eine gute Möglichkeit, aber auch Freunde können stundenweise auf Ihr Kind aufpassen. Sie haben mit Sicherheit einen wunderbaren Kindergarten ausgesucht.

10. Essenziell für eine erfolgreiche Eingewöhnung ist auch die Einigkeit mit den Erzieherinnen. Setzen Sie Kindergartenrituale auch Zuhause weiter um, ebenso können Sie den Erzieherinnen Tipps für den Umgang mit Ihrem Kind geben. Dann fühlt sich Ihr Kind in einer sicher in einer Gemeinschaft, die Zusammengehörigkeit ausstrahlt.

MEHR WENIGER
Perfekt ausgestattet
Diese 3 Dinge benötigt Ihr Kind im Kindergarten

Ausstattung Kindergarten: Was neben einem süßen Kinderrucksacke benötigt wird.

Kindergartentasche
Ihr Kind ist jetzt schon groß und benötigt, nachdem Sie in der ersten Zeit nur eine Wickeltasche für es dabei hatten, jetzt eine eigene Tasche oder einen Rucksack, den es herumtragen kann. Dort hinein gehören vor allem die Dinge, die Ihr Kind im Alltag benötigt. Die Tasche sollte also ganz viel Platz für Spielzeug, Kuscheltiere und eine Brotdose haben, in der Ihr Kind seine alltägliche Brotzeit transportieren kann.  
 
Turnbeutel
Auch im Kindergarten gibt es oft ein Angebot für erste sportliche Aktivitäten, z.B. Kinderturnen. Hierfür benötigt Ihr Kind einen kleinen Turnbeutel, in dem sich bequeme Kleidung befindet, sowie ein Paar passender Schuhe, z.B. weicher Schläppchen.  
 
Wechselkleidung
In den meisten Kindergärten können Sie für Ihr Kind einen Beutel mit Wechselkleidung deponieren, falls ein kleines Malheur passiert oder das Wetter auf einmal umschlägt. Ebenso können Sie dort Feuchttücher, Medikamente und Windeln hineinlegen, die Erzieherinnen werden es Ihnen danken.

WEITERLESEN WENIGER ANZEIGEN
GRUNDSCHULE

Grundschule: Kinder freuen sich auf ihren Schulstart.

Wie aufregend! Ihr Kind kommt in die Schule und wird dort die wichtigsten Grundlagen für sein späteres Leben lernen. Die Grundschule ist eine Zeit zwischen Kindheit und den ersten Schritten ins Erwachsenenleben, in der Lernen noch Spielen bedeuten kann. Genießen Sie diese tolle Zeit!

Für viele Kinder ist es DAS Highlight: Der Kauf des ersten Schulranzens. Hier hat man nicht nur in Sachen Formen eine unglaubliche Auswahl, auch das Design passt sich individuell an die Vorlieben Ihres Kindes an. Wir haben die schönsten Modelle, die Ihrem Kind ganz sicher ein Strahlen aufs Gesicht zaubern werden:

Kaufhilfe
Den passenden Schulranzen finden

Schulranzen und-Rucksäcke: der wichtigste Begleiter zum Schulstart für Ihr Kind.
Den richtigen Schulranzen zu finden, ist gar nicht so schwer. Jedes Kind und jede Familie ist anders – und so sind es auch die Ansprüche an den Schulranzen. Während manche ein schlichteres Design bevorzugen, ist es anderen besonders wichtig, dass die Farben knallig und auffällig sind. Eines sollten Sie jedoch immer beachten: die richtige Ergonomie. Der Rucksack sollte auf keinen Fall zu tief sitzen und im besten Falle mit der Schulterkante Ihres Kindes abschließen, ebenso sollte der Ranzen auf keinen Fall breiter sein als das Kreuz Ihres Kindes. Die Träger sollte man verstellen können, ein zusätzlicher Hüft- oder Brustgurt kann für zusätzlichen Support sorgen. Der Ranzenrücken sollte sich der Körperform des Kindes anpassen, der Verschluss des Schulranzens muss sich vor allem vom Kind leicht öffnen und schließen lassen. Viele Reflektoren sorgen für Sicherheit.