0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Reisen
Backpacking

Den Rucksack packen, dem Alltag entfliehen und einfach mal weg?


Davon träumen wir alle. Wenn Sie das Glück haben, bald neue Welten und Länder entdecken zu dürfen, dann möchten Sie jede Minute davon genießen. Das geht am besten, wenn Sie die Hände frei haben für die wichtigen Dinge. Wie das garantiert funktioniert, erfahren Sie jetzt.
Wir beraten Sie
Der richtige Rucksack für kürzere Abenteuer wie Inselhopping und Urlaube

Wir halten Ihnen die Hände frei – inklusive bequemem Tragegefühl, dank unserer Rucksäcke.

Die sind nämlich ergonomisch nicht nur auf lange Backpackingreisen ausgelegt, sondern sind auch das richtige Gepäck für Inselhopping oder Urlaube, auf denen Sie praktisch unterwegs sein möchten – und das schonend für Ihren Rücken.

Ebenso legen wir besonderen Wert auf weitere Aspekte wie Wasserfestigkeit, ein funktionales Design und ein großes Fassungsvermögen.

Der richtige Rucksack für längere Abenteuer und Auslandsaufenthalte

Wie finden Sie den richtigen Rucksack für Ihre Reise?

Nun, da gibt es viele Faktoren. Schließlich verbringen Sie mit Ihrem Rucksack gerade bei einer längeren Reise viel Zeit und sollten hier das ultimative Dreamteam bilden. Das werden sie garantiert, wenn sie auf Fähigkeiten wie Wasserfestigkeit, Ergonomie und die richtige Größe achten.

Hier kommen unsere Produktempfehlungen für längere Aufenthalte im Ausland:

Backpacking Rucksack
Was ist beim Kauf zu beachten?

Backpacking Rucksack kaufen
  1. Komfort: Probieren Sie Ihren Rucksack zu Hause in Ruhe an, damit Sie ein Gefühl dafür bekommen, ob das Produkt bequem sitzt.

  2. Polsterung: Achten Sie auf eine besonders gute Polsterung im Rückenbereich, die trotzdem noch eine Luftzirkulation zulässt. Ein besonderes Augenmerk ist auf die Hüftpolsterung zu legen, da dorthin 70 Prozent des Gewichts abgeleitet werden.

  3. Wasserfestigkeit: Die meisten Rucksäcke sind wasserabweisend, manche Modelle sogar wasserdicht oder mit einer zusätzlichen Regenplane bestückt. Ihre Kamera und andere Habseligkeiten sollen schließlich nicht nass werden.

  4. Reißverschlüsse: Wenn Sie Ihre Wertgestände schützen wollen, achten Sie darauf, dass der Rucksack immer zwei Reißverschlüsse hat, so können Sie beide mit einem Schloss verschließen.

  5. Beladung: Es gibt Rucksäcke, die belädt man klassisch von oben. Einige neuere Modelle kann man allerdings auch von den Seiten bepacken. Der große Vorteil? Für ein T-Shirt, was man sucht, muss man nicht den gesamten Rucksack ausleeren.
WEITERLESEN WENIGER
Clevere Helfer
Packhilfen für den Rucksack

Packhilfe Backpacking Reise

Wer alles wahllos in seinen Rucksack hineinwirft, wird sich später auf der Reise ärgern: wenn es zum Beispiel ein bestimmtes T-Shirt sein soll und der gesamte Rucksack dafür dann geleert werden muss, um es zu finden oder spätestens dann, wenn nach einem heftigen Regenschauer alle Klamotten klamm und kalt herausgezogen werden.

Um beide Szenarien zu vermeiden, gibt es einfache Helfer: Wasserdichte Packing Cubes verhindern zum einen Chaos, zum anderen Nässe. Zweigeteilte Modelle lassen Sie schmutzige von sauberer Wäsche unterscheiden. Auch einfache Beutel in Knallfarben verhindern langes Suchen.

Auf und davon
Die schönsten Reiseziele für Backpacker
Der Klassiker unter den Backpacking-Reisezielen, der in dieser Liste natürlich nicht fehlen darf. Warum Thailand so beliebt ist? Die Mischung aus belebten Städten wie Bangkok und Traumstränden auf Inseln und Festland macht’s. Inselhopping ist ein beliebter Volkssport unter Backpackern, hier sind Inseln wie Koh Phangan, auf der die legendäre Full-Moon-Party stattfindet, sowie Koh Tao, Schnorchel- und Tauchparadies, oder Koh Samui sehr beliebt.
Neben den berühmten Inka-Ruinen wie dem Machu Picchu hat Peru für Backpacker noch weitaus mehr zu bieten. Es ist zum Beispiel eines der weltweit artenreichsten Länder und hat das höchste tropische Gebiet der Welt mit dem Berg Nevado Huascarán zu bieten. Ja, auch der Titicaca See kann mit dem Boot erkundet werden und die schwimmende Insel Taquile können wir Ihnen von ganzem Herzen empfehlen. Das alles lässt sich übrigens am besten mit einem Pisco, dem peruanischen Nationalgetränk, in der Hand, entdecken.

Montenegro kam bisher gar nicht auf ihrer Urlaubs-Bucket-List vor? Zu Unrecht! Denn das Land kann mit ziemlich vielen unterschiedlichen Landschaften aufwarten. Der Balkanstaat südlich von Bosnien bietet so einiges: einen Fjord, türkises Meer, einsame Hochgebirge und die schönsten Kiesstrände. Unbedingt sehen sollten Sie die Hafenstadt Kotor, deren Altstadt Unesco Weltkulturerbe ist. Ebenso sehenswert ist Perast, ein idyllisches, kleines Dorf, und der Lovcén Nationalpark, der einen Panoramablick par excellence bietet.

Wissenswert
Die ideale Reiseapotheke

Reiseapotheke

Wer im Backpacking-Urlaub unterwegs ist, hat wahrscheinlich keine unmittelbare medizinische Versorgung vor Ort. Umso wichtiger ist es, dass in der mitgebrachten Reiseapotheke nichts fehlt – denn im Notfall will man nicht lange suchen. Diese fünf Helfer sollten auf keinen Fall fehlen:
 
1. Schmerztabletten. Ob Fieber, Kopfschmerzen oder Muskelkater, eine Schmerztablette        dabei zu haben, ist nie falsch. Klassiker sind Paracetamol, Aspirin oder Ibuprofen.

2. Desinfektionsmittel. Ob schmutzige Sanitärräume, Schnittwunden oder um die Hände vor dem nächsten Streetfood-Stop zu reinigen, ein Desinfektionsmittel sollten Sie immer griffbereit haben. 

3. Pflaster und Blasenpflaster. Wer schon einmal mehrere Kilometer mit einer offenen Blase wandern musste, der wird beim nächsten Ausflug garantiert Blasenpflaster einpacken. Lieber eine Packung zu viel als zu wenig.

4. Mückenspray. Viele tropische Krankheiten werden durch Mücken oder andere Insekten übertragen. Deshalb ist es umso wichtiger, sich immer mit ausreichend Mückenspray einzusprühen.

5. Sonnenschutz. Dass Sonnenschutz der einzige Weg ist, Hautalterung effektiv zu bekämpfen und vor Hautkrebs schützen kann, ist nicht neu. Deshalb sollten Sie, auch wenn Sie länger unterwegs sind und Ihre Haut vorgebräunt ist, nie darauf verzichten. Und mit nie meinen wir auch wirklich nie.

WEITERLESEN WENIGER
Hacks
Der kleine, aber feine Unterschied

Backpacking Hacks

… den machen die Dinge, die wir Ihnen an dieser Stelle für eine Reise empfehlen. Sie sind weder teuer, noch besonders glamourös, aber Sie werden Ihren Urlaub verändern. Das versprechen wir Ihnen.


  1. Ein schnelltrocknendes Reisehandtuch aus Mikrofaser. Sie wiegen fast nichts, selbst wenn sie nass sind und trocknen viel schneller als normale Handtücher aus Baumwolle. Wer also schnell von einem Ort zum anderen reist oder mal eben ins Meer springen möchte, hat danach nicht schwer und nass zu tragen.

  2. Eine Reisewäscheleine. An dieser sind meist schon Wäscheklammern befestigt, so dass man sie nicht verliert. Man kann sie mit zwei Haken einfach überall befestigen, zum Beispiel zwischen zwei Palmen. So ist man auch unterwegs flexibel, was das Wäschewaschen angeht.

  3. Universal-Stöpsel. Wäschewaschen im Waschbecken ohne Stöpsel? Unmöglich. Genau deshalb sollten Sie sich einen Universal-Stöpsel zulegen. Die kleinen Dinge machen manchmal den Unterschied.

  4. Ohrstöpsel. Diese helfen nicht nur auf dem Flug, sondern auch bei Jugendherbergen mit Mehrbettzimmern oder besonders lautem Grillenzirpen. Danken Sie uns am besten später.

  5. Karabiner. Wenn der Rucksack voll ist, kann man damit verschiedene Dinge wie zum Beispiel dreckige Wanderschuhe, Wasserflaschen oder ein nasses Handtuch einfach an der Außenseite des Rucksacks befestigen.
WEITERLESEN WENIGER
AUCH BEI ANDEREN REISEN STEHEN WIR IHNEN ZUR SEITE
nach oben