0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Reisen
Familienurlaub

Endlich steht der große Familienurlaub an. Hier kann man sich den Dingen widmen, die im Alltag oft auf der Strecke bleiben: gemeinsam kochen, Bücher lesen und die Natur entdecken. Wer mit Kindern reist, der weiß, dass Vorbereitung das halbe Leben ist. Deswegen haben wir für Sie die perfekten Reisebegleiter parat, inklusive Packtipps und Urlaubszielen für die Kleinsten.
Wir beraten Sie
Das richtige Gepäck für die Reise mit einem Baby

Mit Baby und Kleinkind verreisen - gut organisiert ein Riesenabenteuer.

Man könnte meinen, dass die Kleinsten gar nicht viel brauchen. Falsch gedacht! Wer mit einem Baby verreist, der merkt, dass auf einmal die eigene Garderobe in den Hintergrund gerät. Damit Sie trotz neuem Zuwachs so komfortabel reisen wie zuvor, finden Sie hier Kindertragen und Wickeltaschen, die Ihnen die Hände freihalten. Ebenso wichtig ist ein Koffer in großer Größe, damit nicht nur Ihre Kleidung darin Platz findet, sondern auch die Ihres Babys.

Praktische Tipps
Die erste Reise mit Baby oder Kleinkind

Oh wie aufregend! Bald steigen Sie zum ersten Mal mit dem Nachwuchs in ein Flugzeug. Aber es gibt keinen Grund für Nervosität, denn mit unseren Tipps kommen Sie entspannt zu Ihrem Reiseziel – mit einem glücklichen Baby im Arm.


  • Vergleichen Sie beim Buchen die verschiedenen Fluggesellschaften. Je nach Unternehmen unterscheiden sich hier nämlich die Tarife für Babys und Kleinkinder. Bei manchen muss man einen ganzen Sitz dazu buchen, bei anderen können Kinder unter einer bestimmten Altersgrenze auf dem Schoß der Eltern mitfliegen oder es müssen nur zehn bis zwanzig Prozent des Flugpreises gezahlt werden.


  • Babybetten bei Langstreckenflügen können zur Verfügung gestellt werden. Am besten beim Buchen bei der Fluggesellschaft anrufen und das Bassinet reservieren.


  • Kinderwagen-Check: Klären Sie ebenso vorher ab, wie weit sie nach dem Check-In den Kinderwagen mitnehmen dürfen. Einige Fluggesellschaften verlangen, dass man ihn schon am Schalter als Sperrgepäck aufgibt, andere erlauben, dass man zusammenklappbare Modelle bis zum Einstieg mitnimmt. Sie werden dann als Letztes in das Flugzeug geladen und stehen nach der Landung sofort am Einstieg wieder für Sie bereit.


  • Kindernahrung fällt nicht unter die EU-Sicherheitsbestimmungen für Flüssigkeiten. Sie darf gesondert im Handgepäck mitgenommen werden und wird im Flugzeug von den Flugbegleitern aufgewärmt.


  • Für den Druckausgleich beim Starten und Landen empfiehlt sich das Stillen, ein Fläschchen oder ein Schnuller, bei älteren Kindern hilft ein Snack. Durch das Saugen und Schlucken kann der richtige Druck wiederhergestellt werden.


  • Einen Kindersitz verwenden: Voraussetzung ist dafür, dass Sie einen eigenen Sitzplatz für das Kind gebucht haben. Test zeigten, dass der Loop-Belt, also der Schlaufengurt, der am Gurt des Erwachsenen befestigt wird, bei Turbulenzen nicht sicher ist. Stattdessen empfiehlt der TÜV Autositze zu verwenden, die für die Luftfahrt zugelassen sind.
MEHR WENIGER
Welches Gepäck für eine Reise mit Kleinkind?

Auf Reisen mit Kindern - hier werden Erinnerungen geschaffen.

Wenn das Kind mit zunehmendem Alter mobiler wird, verändern sich auch die Ansprüche an das Gepäck auf Reisen. Anstatt bei den Eltern in einer Trage zu sein, wollen die Kleinsten jetzt ihre Umgebung erkunden.

Genau richtig für dieses Alter sind Aufsitzkoffer, in denen die Kinder nicht nur ihr Spielzeug verstauen können, sondern auch noch sicher am Flughafen umhergezogen werden können.

Ebenso macht ein bunter Aufdruck auf dem Kinderkoffer gleich mehr Spaß und Bedboxen im Kofferformat verwandeln jeden Sitzplatz in der Kabine zu einem Bett für den Nachwuchs.

Reisen mit Kind:
Was gehört ins Handgepäck?

Wer als Familie fliegt, der packt auch als Familie. Ob Sie für Ihr Kind einen eigenen Handgepäcksrucksack oder kleinen Nachziehkoffer packen oder die Sachen in Ihren Taschen verstauen, bleibt Ihnen überlassen. Wichtig ist nur, dass Sie die richtigen Sachen dabei haben. Dann kann auch auf einer langen Flugreise nichts mehr schiefgehen.


  • Reisedokumente:  Auch wenn Ihr Kind noch klein sein sollte, es braucht trotzdem alle Dokumente, die auch ein Erwachsener zum Reisen benötigt. Ein gültiger Reisepass, eventuell ein Visum, einen Impfausweis, eine Reisevollmacht (wenn nur ein Elternteil mitfliegt), eine Krankenkassenkarte und ein Versicherungsnachweis für die Auslandsreisekrankenversicherung.

  • Wärmende Kleidung: Eine Decke gegen die kühle Luft der Klimaanlage. Ebenso hilfreich können dicke Socken und ein Pullover sein. Der Zwiebellook siegt!

  • Medikamente: Ein paar Essentials gehören auf jeden Fall in die Tasche wie Nasenspray, Fiebersaft oder Zäpfchen, Fieberthermometer, Tropfen gegen Bauchschmerzen und Übelkeit, Alltagsmedikation.

  • Snacks: Für Flaschenkinder auf jeden Fall Milchpulver, Wasser, Babytee oder Saft, Gläschen, Löffel, Lätzchen, für ältere Kinder Snacks wie Brezeln, Waffeln, Pfannkuchen, Nudeln, Kekse, Obst etc.

  • Beschäftigung: Diese richtet sich nach Altersklassen. Für Babys Greiflinge oder Beißringe, ansonsten Bücher, Malstifte, Stickerbuch, Kuscheltiere, Block, Tablet und Kopfhörer.

  • Wickeltasche mit Windeln und Plastiktüten für schmutzige Windeln
MEHR WENIGER
Das passende Gepäck für eine Reise mit Schulkind

Mit Kind am Flughafen: Spannendes im Handgepäck verkürzt die Wartezeit.
Sobald Kinder in die Schule gehen, steigt auch die Selbstständigkeit. Sich alleine zu beschäftigen ist für die meisten kein Problem mehr, ebenso legen viele Sprösslinge jetzt Wert auf ihre eigene Reisegarderobe. Deswegen empfehlen wir Ihnen folgende Kinderrucksäcke und -Koffer.