0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Reisen
Grosse Reise

Eine Investition ins Reisen ist eine Investition in Sie selbst.


Denn Reisen beschert uns Erinnerungen, von denen wir jahrelang zehren können, die uns zu besseren Menschen und demütig machen können.


Die Welt ist groß und wir sind klein. Trotzdem gibt es auch auf einer langen Reise Dinge, auf die wir nicht verzichten möchten. Wir sorgen dafür, dass das funktioniert.
Wir beraten Sie
Reisedauer 1 Woche
Das richtige Gepäck finden
Obwohl Sie länger verreisen wollen, möchten Sie nicht viel mit sich herumtragen? Verständlich!

Natürlich gibt es Materielles, worauf Sie nicht verzichten wollen und können. Für diese Dinge haben wir das richtige Gepäckstück für Sie.

Leicht, handlich und flexibel soll es sein? Dann schauen Sie doch mal in unsere Empfehlungen für mittelgroße Koffer, die sich perfekt für eine Reiselänge von bis zu einer Woche anbieten.
Reisedauer 2 Wochen:
Der ideale Koffer für Sie
Sie dürfen zwei Wochen in den Urlaub fahren? Sie Glückliche/r!

Mit zunehmender Länge des Urlaubs darf auch das Gepäckstück größer werden. Die idealen Modelle für eine Reiselänge von bis zu zwei Wochen in einer großen Größe finden Sie hier:

Reisedauer über 2 Wochen:
Koffer im XL-Format finden
Mehrere Wochen oder Monate Urlaub?

Davon träumen viele und SIE setzen es um. Genießen Sie die Zeit, die Sie bestimmt formen wird und Ihre Perspektive aufs Leben verändern wird! Klar, wer viel vorhat, benötigt auch viele Dinge. Trotzdem möchten Sie flexibel bleiben und alles Wichtige griffbereit haben: da haben wir die passende Lösung für Sie.

Diese Koffer und Reisetaschen im XL-Format lassen Sie aus den Vollen schöpfen und sorgen dafür, dass Sie bei Ihrer Reise nichts vermissen.
Aufgabegepäck:
Worauf Sie achten sollten

Gepäckbestimmungen für Aufgabegepäck

Eine große Reise erfordert natürlich deutlich mehr Gepäck als ein Kurztrip, klar.

Wer einen größeren Koffer mitnehmen möchte, muss ihn am Schalter aufgeben. Genug Zeit einzuplanen, ist deshalb unumgänglich – schließlich sind die Schlangen am Flughafen unkalkulierbar.

Und wer zusätzlich folgende Regeln berücksichtigt, macht das Kofferaufgeben noch leichter. Allerdings müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die Gepäcksbestimmungen bei einzelnen Airlines und je nach gebuchtem Tarif abweichen können. Checken Sie also am besten die Website Ihres Reiseanbieters vor Abflug, um auf Nummer sicher gehen zu können!


    1. Generell darf ein Koffer nicht mehr als 32 Kilogramm wiegen, auch nicht, wenn man dafür bezahlt. Hierbei geht es weniger um die Flugzeuglast, als auch um den Arbeitsschutz für die Mitarbeiter am Flughafen.

    2. Bei einem normalen Ticket in der Economy Class sind meistens 20 bis 23 Kilogramm erlaubt, jeder Passagier darf ein Gepäckstück aufgeben.

    3. Bei Kurzstrecken innerhalb Europas und mittlerweile auch auf immer mehr Fernreisen muss Aufgabegepäck kostenpflichtig hinzugebucht werden!

    4. Bei den meisten Fluglinien gilt die Formel: Breite + Länge + Höhe dürfen zusammen nicht mehr als 158 Zentimeter ergeben

    5. Sollte das Gurtmaß (Höhe + Breite + Tiefe) bei Ihrem Koffer über 158cm liegen, müssen Sie es bei vielen Fluggesellschaften kostenpflichtig als Übergepäck aufgeben.

    6. Wenn Sie bei uns den Filter „Interkontinental“ auswählen, werden Ihnen lediglich Koffer mit einem Gurtmaß bis zu 158cm angezeigt.


MEHR WENIGER
Aufgeräumt:
Koffer richtig packen

Koffer richtig packen
Ordnung ist das halbe Leben – woraus mag die andere Hälfte bestehen?“ (Das fragte sich schon der deutsche Schriftsteller Heinrich Böll.)

Unsere Antwort auf seine Frage: Die andere Hälfte besteht aus Reisen, ist doch klar!

Und wer beides verbindet, kommt bereits sehr entspannt an seinem Urlaubsziel an. Stichwort: platzsparende Kompressionsbeutel, zum Beispiel von Eagle Creek. Damit lässt sich die Luft zwischen den Sachen herauspressen und so entsteht jede Menge Platz für andere Dinge.

Auch Schuhbeutel oder Packing Cubes schaffen Ordnung und Übersicht im engen Koffer.

Unser Tipp: Packwürfel am besten nach Kategorien füllen, zum Beispiel Unterwäsche, Oberteile, Schuhe in jeweils einen Cube. So müssen Sie nicht lange suchen und können Ihre Zeit wichtigeren Dingen wie Entspannung und Abenteuern in der neuen Umgebung widmen.
Weiterlesen Weniger
Tipps gegen Jetlag:
Raus aus dem Bett

Tipps gegen Jetlag

Wer schon einmal richtig schlimmen Jetlag hatte, der weiß, wovon wir reden: Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Heißhungerattacken, Antriebslosigkeit.

Eigentlich sollten Sie doch erholt aus dem Urlaub zurückkehren – und dann das!

Aber keine Sorge, es gibt einfache Ratschläge, die Sie befolgen sollten, damit Sie gar nicht erst ins schwarze Loch der Zeitverschiebung gesogen werden.


  1. Als Faustregel gilt: Pro Stunde Zeitverschiebung nach Westen braucht man einen Tag, um sich umzustellen. Nach Osten sogar eineinhalb Tage. Geduld ist hier also einmal wieder die Mutter der Vernunft.

  2. Kurze Schlafpausen einlegen. Sie sind am Ziel angekommen und können die Augen nicht mehr offenhalten? Dann geben Sie Ihrem Verlangen lieber kurz nach als gar nicht. 25 Minuten gelten als ideale Zeit für ein Nickerchen.

  3. Möglichst viel Zeit an der frischen Luft verbringen. Die innere Uhr ist schließlich abhängig vom Tageslicht.

  4. Hungern. Ja, das mag jetzt komisch klingen, aber natürlich sagt auch unser Essensrhythmus viel über unsere innere Uhr aus. Also lieber mal eine Mahlzeit auslassen und sich dann dem Rhythmus vor Ort anpassen, als seinem Hungergefühl nachzugeben und dann morgens um vier Uhr zu Abend zu essen.

  5. Finger weg von zu vielen Medikamenten! Ob Wachmacher oder Schlafmittel, der Körper gewöhnt sich sehr schnell an so manches Helferlein und weiß dann nicht mehr, wie es vorher mal ohne ging. Deswegen Hilfsmittel erst dann einsetzen, wenn wirklich gar nichts mehr geht. Befolgen Sie unsere ersten vier Tipps, haben Sie sie garantiert nicht nötig. 


WEITERLESEN Weniger
Entspannt im Flugzeug:
So verschlafen Sie den Flug

Enspannt Schlafen im Flugzeug

Ihr Reiseziel ist weit entfernt, Sie haben einen Langstreckenflug vor sich?

Wir wissen, wie Stunden zu Minuten werden können und wie Sie trotz lautem Sitznachbarn entspannt schlummern und erholt im Urlaub ankommen.

    1. Augen zu: Das ist die Devise für all diejenigen, die im Flieger keine Ruhe finden können. Dabei helfen Ihnen komfortabel gepolsterte Augenmasken, die keinen Funken Licht an Ihre Augen lassen. So wird der Tag dann mal eben zur Nacht.

    2. Den Ohren Ruhe gönnen. Schreiendes Kind in der Reihe hinter Ihnen, schnarchender Mann daneben? Sie haben ein schweres Schicksal. Doch sogenannte Noise Cancelling Kopfhörer blenden wirklich jedes Geräusch in der Umwelt aus. Für wen die absolute Stille nichts ist, empfehlen wir eine Musikplaylist oder Podcasts.

    3. Den Nacken entspannen. Wer an ein labbriges Kissen von der Airline denkt, den müssen wir leider enttäuschen, denn damit können Sie vielleicht andere Dinge machen, aber nicht Ihren Nacken entlasten. Mittlerweile haben Marken wie Cabeau oder Samsonite die Ergonomie des Nackenkissens perfektioniert. Darauf schläft es sich wie auf Wolken. Unser Tipp: Extra angebrachte Kopfstützengurte befestigen das Kissen am Sitz und verhindern so, dass der Kopf nach vorne oder zur Seite fällt.



Weiterlesen Weniger