7 Punkte Checkliste - richtig Koffer packen | Markenkoffer.de

7 Punkte Checkliste - richtig Koffer packen

0 Kommentare zur Übersicht
7 Punkte Checkliste - richtig Koffer packen

Sinnvoll packen mit der Koffer-Checkliste

Nichts verheddert, nichts verkratzt oder zerknittert - genau so möchten auch Sie Ihre Sachen im Koffer vorfinden, wenn Sie Ihr Reiseziel erreicht haben. Dazu ist es wichtig beim Packen einige kleine Regeln zu beachten.

1. Ein Koffer steht zumeist auf seiner breiten, stabilisierten Unterseite. Besitzen Sie einen Trolley, so ist es die Seite, an der auch die Rollen montiert sind. Am besten packen Sie auf der Seite, auf der Ihr Koffer oder Trolley am häufigsten steht. In beide Hälften gehören alle schweren Sachen, wie Schuhe, das gefüllte Beauty-Case (mit Fläschchen, Dosen, usw.), die Dokumentenmappe, den Kulturbeutel oder Bücher.
Sie dienen später dazu - wenn der Koffer voll ist - die leichteren Sachen darüber zu stützen. Schuhe sollten zuvor möglichst in einen Schuhbeutel gepackt werden. Auch um Verschmutzungen zu vermeiden. Empfindliche Damenschuhe können vor dem Einpacken mit weichen Tüchern oder Socken ausgestopft werden. So bleiben sie stabil und bekommen keine unschönen Dellen und Sie können auf einen Schuhspanner verzichten.

2. Als nächste Schicht empfiehlt es sich, Unterwäsche, Gürtel, Badekleidung und Handtücher einzupacken. Gürtel sollten gerollt werden. Um auch diese vor Druck- und Knickstellen zu schützen, können Socken in den gerollten Gürtel gesteckt werden. Diese Sachen eignen sich auch hervorragend dazu, die Unebenheiten auszulegen, die auf der Rückseite des Koffers durch die Laufkanäle des Griffgestänges entstehen.

3. Über diese Schicht kommt nun feste Oberbekleidung wie Pullover und Hosen. Darüber Hemden, Blusen, T-Shirts.
Darüber wiederum bei Bedarf noch eine leichte Jacke oder ein leichter Businessmantel als Schutz und Knautschzone. In den Ecken des Koffers ist jetzt meist noch Platz für wichtige Kleinigkeiten wie Ladegeräte, Wecker, Rasierapparat oder die Urlaubsapotheke. Diese Sachen am besten noch in einen Plastik- oder Zipper-Beutel packen.

4. Accessoires wie Schals oder Krawatten bleiben knitterfrei, wenn Sie diese zuvor auf leere Küchenpapierrollen aufwickeln. Alternativ eignet sich dazu auch eine nicht mehr benötigte, zusammengerollte Luftpolsterfolie, in die man außerdem Ketten oder andere Modeaccessoires einschlagen kann. Achten Sie jedoch darauf, dass die Folie sauber ist.
Beide Sachen können nun in der zweiten Hälfte des Koffers jeweils links und rechts an die langen Seiten über die Schuhe gepackt werden.
In den so entstandenen Zwischenraum packen Sie weitere leichte oder empfindliche Stoffe, Hemden oder Blusen.

5. Legen Sie wichtige Dokumente wie Reisepass, Reiseführer, Geld oder Personalausweis zuletzt in den Koffer. So haben Sie diese bei Bedarf sofort griffbereit und müssen Ihren Trolley nicht erst durchsuchen. Zuletzt schließen Sie die Gurte Ihres Koffers möglichst straff, um alles an seinem Platz zu halten, während Sie unterwegs sind.

6. Bedenken Sie vor jeder Reise, dass alltägliche Dinge wie Shampoos, Seifen, Hand- und Duschtücher oder ein Föhn bereits im Hotel vorhanden sein können. Sie brauchen diese nicht zusätzlich mitnehmen und sparen so Platz und Gewicht. Auch bei Kleidung gilt: Nicht zu viel von einer Sorte mitnehmen.

7. Ein bis zwei Hosen und Hemden sollten für eine kurze Urlaubs- oder Geschäftsreise genügen. Shampoos, Duschgels und Zahnpasta gibt es auch vielfach schon in kleinen Mengen zu kaufen. Auch das ist eine gute Alternative für Kurzreisen.

Unser Tipp: Sparen können Sie bei der Wahl Ihres Koffers auch auf Markenkoffer.de. Wir halten ständig Sonderangebote für Sie bereit. Außerdem profitieren Sie von unseren attraktiven Rabattstaffeln! Hier geht´s zum SALE >>.

Ihr Markenkoffer.de-Team
Schreiben Sie einen Kommentar
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.